Phare de Richard

Phare de Richard


Technische Daten
Der Browser ist ein Oldtimer und versteht HTML5 nicht. Sonst wäre hier eine schöne Grafik zu sehen.
ALOL-Nummer -
Position
Betriebszeit 1843 - 1870
Kennung gelöscht
Bauwerkshöhe 16m
Feuerhöhe
Tragweite
Bemerkungen

Zum kleinen Leuchtturm Phare de Richard bin ich mit dem Fahrrad gefahren … und ein paar Tage später noch einmal mit der Familie zum Pick-Nick. Es ist nämlich ein schönes Fleckchen Erde an der Gironde, das auch die Anwohner gerne nutzen. Ein kurzer Imbiss, angeln oder reiten … oder einfach nur auf den Fluss schauen.

Im Leuchtturm ist ein kleines Museum. Man kann in die sehr enge Laterne aufsteigen und auf die Galerie hinausgehen. Auch ohne Französisch ist die Begeisterung der Museumskassiererin ansteckend. Sie kennt noch das verfallene und unsanierte Gebäude und die ersten Versuche der Wiederherstellung.

Wie so oft, hatte man die notwendige Feuerhöhe unterschätzt. Es gab darum bereits 1870 einen Nachfolger, einen 30m hohen Stahl-Leuchtturm, dessen Fundament von oben noch gut erkennbar ist. Ein 1/10-Modell steht auf der Plattform. Dieser Leuchtturm war bis 1953 in Betrieb und wurde 1956 abgerissen.
Außerdem ist das alte Leuchtfeuer von Saint-Rémy als Ausstellungsstück auf das Außengelände versetzt worden.

Wer ganz frische Meeresfrüchte sucht, sollte den kleinen Hafen von Saint-Vivien-de-Médoc besuchen. Er liegt auf halber Strecke zwischen Ortschaft und Meer.

Links zum Leuchtturm


Seekarte (OpenSeaMap)